Alles hat seine Zeit

 

 

Theater Saurüssel erschafft mit einer „buntgemischten Truppe“ ein gesellschaftliches Abbild unserer Zeit und präsentiert dieses auf einem Baugerüst vor dem St. Paulus Dom, Münster. 

Das vor dem Dom aufgestellte 12m x15m große Gerüst verwandelt sich in ein aufgeschnittenes Haus mit Einblick in 20 kuriose Zimmer. Eine bunte Schar Menschen lebt hier vergnüglich aneinander vorbei. Es gibt Zuwendungen, Reibungen, Dramatik, Panik  und Versöhnliches.

25 mutige Akteure proben seit Januar unter der Regie von Klaus Dieter Hedwig und Manfred Kerklau, wollen sich demnächst in luftige Höhen schwingen.

Das Ensemble ist gemischt mit neu und alt, unbeleckt und frech, fremd und frei, jung und weniger jung, aus Münster und anderswo.....

Ausgehend vom Text des Predigers Salomo, nachdem „ein Jegliches seine Zeit“ hat entsteht ein Haus mit vielen Menschen als ein Versuch gemeinsam in der Unterschiedlichkeit miteinander zu leben.

Konzeption / Künstlerische Leitung: Klaus-Dieter Hedwig / Manfred Kerklau

Kostüme: Heike Hedwig
Bühnenbild: Silvia Fassel
Licht: Johannes Sundrup

SpielerInnen: Stefan Bornefeld; Teresa Brugues; Michael Brünnemann; Michael Carneim; Hendrike Dammeyer; Anette Fritzen; Marieke Fritzen; Heike Hasenburg; Lucia Hasenburg; Heike Hedwig; Gabriele Jasper; Pia Kerkloh; Jürgen Kerstin; Eva Kloster; Ina Kloster; Delia Krell-Witte; Eva Kuß; Ahmad Mohammad; Subar Saeed; Dieter Silling; Sarah Stern; Mustafa Sulaymann; Christian Weiss; Thomas Werbeck; Anja Ziegeldorf

Fotos: Ralf Emmerich

In Kooperation mit Kaktus Münster e.V.

Videomitschnitt erstellt von Kaktus Münster e.V.

 

 

 


Info

Unterstützt von:

  • Kulturamt der Stadt Münster
  • Fonds Soziokultur
  • LAG NW
  • Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Provinzial
  • Sparkasse Münsterland-Ost
  • VHS Münster
  • Gotthard Gerüstbau
  • VHS Münster
  • Tovar
  • Schnitker Malerwerkstätten

Dank an:

  • Domkapitel Münster
  • 2-Rad-Center Schröder GmbH
  • Wolle - Kaffee & Feinkost
  • Bigwall Klettercentrum Münsterland
  • Ines Terhaer

Empfehlungen:

"Den Gegenpol zum geschäftigen Treiben der Alltagsmenschen bildet eine Frau, die sich zur Meditation niedergelassen hat. Im Lotossitz thront sie als unbewegte Bewegerin ganz oben auf dem Gerüst und lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen - nicht durch das schrille Weckerklingeln am Morgen, nicht durch die Polizeisirenen, die tagsüber die Stille zerreissen, und auch nicht durch das Fest,zu dem sich einige der Bewohner am Abend versammeln, wenn alle erschöpft in ihre Betten sinken, erhebt si esich erhabenen Schrittes die Leiter herab. Ein eindrucksvolles Schlussbild für eine nicht weniger eindrucksvolle Performance." (Westfälische Nachrichten 26.8.2017)
wn.de/Muenster/Kultur/2955140-Theater-Sauruessel-zeigt-am-Dom-eindrucksvolle-Performance-