Alles Schilf

 

 

Theater Saurüssel geht vom Gerüst auf die Wiese, von der Vertikalen auf die Horizontale. An verschiedenen Orten werden mit Schilfstäben zarte Linien abgesteckt. Zwischen den Linien von Schilfstäben taucht Wildes und Friedliches, Fremdes und Schönes, Sanftes und Rauschhaftes auf, tanzt, schwärmt und verschwindet.
Im Wienburgpark, im Park vor dem Kunsthaus Kannen und auf dem Gelände der LWL- Klinik, vor der St. Lukas Kirche wird flashmobartig die Performance stattfinden.

Konzeption / Künstlerische Leitung: Klaus-Dieter Hedwig / Manfred Kerklau
Kostüme: Heike Hedwig
Installation: Klaus-Dieter Hedwig
SpielerInnen: Teresa Brugues, Michael Brünnemann, Michael Carneim, Hendrike Dammeyer, Anette Fritzen, Marieke Fritzen, Gisela Pingen, Heike Hedwig, Gabriele Jasper, Pia Kerkloh, Jürgen Kersting, Ali Reslan, Dieter Silling, Sarah Stern, Thomas Werbeck, Anja Ziegeldorf
Fotos: Marieke Fritzen

 

Theater Saurüssel:

Das freie Theaterlabel Theater Saurüssel ist 1988 aus einem Theater Workshop unter der Leitung von Klaus Dieter Hedwig entstanden. Seit 1994 hat sich Theater Saurüssel auf  das Genre der Gerüstperformances spezialisiert und  erfolgreich zahlreiche Aufführungen durchgeführt: 

„Die sieben Todsünden", Domplatz Münster, 1995

„Lebendiger Adventskalender“, Landesmuseum Münster 1995 und 1996

„Sommernachtstraum" Königsallee, Düsseldorf, 1996 

„Krieg und Frieden“, Prinzipalmarkt Münster, 1998 

„Europia“, Landesmuseum Münster, 2004 

"Verloren im Paradies" Domplatz Münster, 2007 

"Verloren im Paradies"  Coesfeld, Telgte, Greven, 2009

"Alles hat seine Zeit“, Domplatz Münster, 2017



 

 

 


Info

Unterstützt von:

  • Kulturamt der Stadt Münster

Dank an:

  • die Schilfspender: Familie Groneick
  • Kunsthaus Kannen / Alexianer Münster GmbH
  • LWL-Klinik Münster